< synergie kommunal GmbH sucht DICH!
02.06.2021

Bad Vilbel modernisiert seine Verwaltung


Bad Vilbel setzt bei der Modernisierung der Verwaltung auf Lösungen von synFINANZ DATEV. Das Einführungsprojekt ist jetzt angelaufen.

Die hessische Stadt Bad Vilbel modernisiert ihre Verwaltung mit Lösungen von DATEV für den Public Sector in den Bereichen Rechnungswesen, Haushaltplanung, Steuern und Kasse. Hierfür setzt die rund 35.000 Einwohner zählende Kommune auf das Anwendungspaket synFINANZ DATEVkommunal. Bad Vilbel arbeitet schon seit Jahren mit dem Team von synergie kommunal in vielen Bereichen der Verwaltung zusammen. Der Produktivstart ist zum Jahresbeginn 2022 geplant. Dem Projekt-Team der Stadt werden bei der Umstellung neben den DATEV-Spezialisten auch der DATEV-Software-Partner synergie kommunal zur Seite stehen. Dieser unterstütze das Bad Vilbeler Team während der gesamten Umstellungsphase und danach im Produktivbetrieb.

Bad Vilbel hat sich zum Wechsel der Finanzsoftware entschlossen, da die Stadt künftig Außenstellen wie etwa Bauhöfe und Kindergärten direkt in die Prozesse rund um das Finanzwesen integrieren möchte. Über die bestehende Vor-Ort-Lösung sei dies nur mit großem Aufwand zu erreichen. Die Kommune verspreche sich von der Umstellung einen Digitalisierungsschub für die Verwaltung. Damit ließen sich durchgängige Prozesse im Rechnungswesen etablieren, wie etwa ein komplett digitaler Rechnungsworkflow und eine zentrale einheitliche Dokumentenablage. Die Stadt habe sich insbesondere aufgrund der Funktionsvielfalt und Flexibilität der Software für synFINANZ DATEVkommunal entschieden.

Zudem ist Bad Vilbel vom Service und der persönlichen Betreuung durch die Fachleute von Datev und synergie kommunal überzeugt. Diese könne die Stadt als Anwenderin von DATEV Prüfung ÖR – einer Lösung für kommunale Rechnungsprüfungsämter – und als langjähriger Partner von synergie kommunal gut einschätzen.

Ferner teilt DATEV mit, dass sich die Stadt im Zuge der Umstellung von Administrationsaufgaben befreien möchte. Dafür wolle sie ihre Server ins Rechenzentrum von DATEV in Nürnberg auslagern und die Software aus der Cloud nutzen. Vorgesehen sei die Einrichtung eines Application Service Providing (ASP) für die knapp 100 Nutzer in der Kernverwaltung und den Außenstellen. Den Software-Betrieb übernehme der DATEV System- und Lösungspartner Teledata IT-Lösungen. Er erbringe Dienstleistungen von der Bereitstellung der Server und des Betriebssystems bis hin zum Management der IT-Infrastruktur. Dazu gehöre die Wartung und Administration der Server ebenso wie das Einspielen der Software- Updates und die Datensicherung. Bad Vilbel plane außerdem, die zentralen Druck- und Versanddienstleistungen des DATEV Digital & Print Solution Centers zu nutzen.

Gleichzeitig mit dem Wechsel des Finanzwesens führt Bad Vilbel ein neues Forderungsmanagement ein. Hier bedient sich die Stadt der Quellen der Software synPARTNER – avviso. Die Lösung für sämtliche Geschäftsprozesse innerhalb des Forderungsmanagements. Mit avviso stellt der Partner von synergie kommunal das DATA-team eine Software zur Erledigung aller im Forderungsmanagement anfallenden Aufgaben zur Verfügung. Zunehmende Fallzahlen und komplexer werdende Vorgänge in der Vollstreckungssachbearbeitung sorgen für eine hohe Arbeitsbelastung im Forderungsmanagement. Beide Partner werden Bad Vilbel bei der Umstellung und im Produktivbetrieb betreuen.


Sie möchten mehr wissen?


Kontakt

synergie kommunal GmbH
Idsteiner Straße 78
65232 Taunusstein

Büro Auerbach
Gölztschtalstr. 11
08209 Auerbach

Telefon:   06128 - 2467 80
Telefax:   06128 - 2467 89

info(at)synergie-kommunal.de

Kommunikation
Newsletter anmelden